Blockflöte


Die Blockflöte ist ein beliebtes Einstiegsinstrument mit künstlerischem Anspruch, das seinen Platz im öffentlichen Konzertleben gefunden hat. Die Blockflöte ist eine gute Basis für eine weiterführende Ausbildung.

 

Unterrichtsinhalte

Fingertechnik, Haltung, Atmung, Tonbildung und Artikulation, Rhythmus, Notenwerte, Gehörschulung und Improvisation sind Bestandteile des Unterrichts. Von Anfang an wird auf gemeinsames Musizieren Wert gelegt. Die Blockflöte kann ab etwa sechs Jahren, ggf. auch früher erlernt werden.

Die Blockflöte ist ein eigenständiges Instrument und sollte nicht nur als Anfängerinstrument gesehen werden. Es ist durchaus möglich mehrere Jahre mit dem Blockflötenunterricht zu verbringen, gibt es ja nach der Sopranblockflöte noch die Alt-, Tenor- und Bass- Blockflöte zu erlernen. Fortgeschrittene Schüler können aus einer vielfältigen Literatur wählen und in verschiedenen Kammermusikbesetzungen spielen. Die Blockflöte ist hauptsächlich in der “Alten Musik” zu Hause, wird aber auch in der zeitgenössischen Musik eingesetzt.

 

Lehrpersonen

Mag. Horst Adlmann

MMag. Barbara Peyer

Mag. Nicole Urdl

Mag. Andreas Zebinger